FLORINDA FRISARDI

FLORINDA FRISARDI ist eine italienisch-japanische Filmemacherin, die in Österreich aufwuchs, wo sie auch ihre ersten Filmerfahrungen sammelte. Nach dem Abitur ging sie nach London um ein Bachelorstudium in Film und Fernsehen zu absolvieren. Daraufhin arbeitete sie in England in der Montage von Spielfilmen und Fernsehserien für Produktionsfirmen wie Carnival Films und dem BFI. Zur Weiterbildung verbrachte sie ein Jahr an der Columbia University in New York als Teil eines MFA Studiums in Filmregie und Drehbuch, bevor sie zum Fach Regie an die Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) wechselte. Seit 2018 ist sie Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes. In ihren Filmen hat sie eine Vorliebe dafür Gespenster verschiedener Arten darzustellen.